Schlagwort-Archive: Schokolade

Schokoladetorte à la Sacher

  • 212 g Butter
  • 255 g Puderzucker
  • 1 Msp. Vanillepulver od. Vanillezucker
  • 5 Dotter
  • 5 Eiklar
  • 1 Prise Salz
  • 255 g Mehl
  • 1 Backpulver
  • 106 ml Milch
  • 170 g Kuvertüre/Schokolade
  • 300 g Quittengelee mit Zimt oder Aprikosenmarmelade
  • 230 ml Sahne
  • 35 g Butter
  • 230 g Kuvertüre

oder mit:

  • 150 ml Sahne
  • 150 g Zartbitter Kuvertüre

Schokolade grob zerkleinern, über einem Wasserbad schmelzen und etwas abkühlen lassen.

 Eier trennen. Butter, Zucker, Vanillepulver und Salz cremig rühren. Eigelbe nacheinander unterrühren, dann die geschmolzenen Schokolade dazugeben und gut verrühren. Mehl und Backpulver mischen und unter die Masse rühren. Eiweiß steif schlagen. Eischnee vorsichtig unter die Masse heben.

Boden einer Springform 24 cm mit Backpapier auslegen. Masse einfüllen, glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen 170 °C Ober- Unterhitze ca. 50 Minuten backen. Tortenboden aus dem Ofen nehmen und nach ca. 10 Minuten vorsichtig aus der Form lösen. Tortenboden auf ein Kuchengitter stürzen, Backpapier entfernen und Kuchen auskühlen lassen.

Ausgekühlten Tortenboden waagerecht halbieren. Unteren Boden mit der Hälfte der Marmelade bestreichen und zweiten Boden daraufsetzen. Mit der übrigen Marmelade die Torte rundherum bestreichen und am besten über Nacht trocknen lassen.

Für den Schokoladenüberzug wird die Sahne mit der Butter aufgekocht und über die gehackte Schokolade gegossen. Fünf Minuten bedeckt stehen lassen und anschließend solange mit einem Teigschaber oder Löffel rühren, bis sich eine gleichmäßige, homogene Schokomasse gebildet hat.

Torte mit der Kuvertüre überziehen und an einem kühlen Ort (Kühlschrank) mindestens 1 Stunde trocknen lassen.

Ich hatte leider die Butter vergessen

Torte nach Belieben verzieren.

Blechkuchen nach Lebkuchen-Art

  • 250 g Butter
  • 200 g Zucker
  • 1 Msp. Vanillepulver
  • 5 Eier
  • 200 Kochschokolade (Kuvertüre) grob gerieben
  • 100 g Nüsse gemahlen
  • 1/2 TL Zimt
  • 15 g Lebkuchengewürz
  • 1 TL Kakaopulver
  • 100 g Mehl
  • 200 g Zartbitterkuvertüre
  • 40 g Butter
  • 40 g Mirabellen Gelee oder Marmelade
  • Mandeln, Pistazien, Cranberries oder Berberitzen

Als erstes den Backofen auf 180° Ober- Unterhitze vorzuheizen.

Butter schaumig rühren, nach und nach Zucker, Vanillepulver dazurühren, die Eier einzeln hinzufügen und gut einarbeiten bis eine homogene Masse entstanden ist. Nun das Backpulver unter das Mehl mischen, Nüsse, Kakaopulver, Gewürze und die klein geriebene Schokostücke dazugeben. Kurz miteinander vermengen bis man einen glatten Teig bekommt.

Jetzt auf ein mit Backpapier gelegtes Blech streichen. Und ca. 20 Minuten backen. Bitte Stäbchen Probe machen!!!!

Die Kuvertüre klein hacken. 2/3 davon über Wasserbad langsam schmelzen lassen. Danach vom Wasserbad herunter nehmen und die restliche 1/3 und die Butter hinzufügen. Glatt rühren.

Die Gelee erhitzen und auf dem ausgekühlten Kuchen gleichmäßig verteilen. (Man kann auch stattdessen den Kuchen mit Amaretto, Rum oder Fruchtsaft tränken).

Danach die geschmolzene Kuvertüre mit einer Palette verteilen.

Sobald die Glasur etwas angezogen ist, in kleine ca. 5x5cm große Stücke schneiden. Cranberries, Berberitzen, Pistazien oder Mandeln darüber streuen.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim nachbacken!